Jeder, der mit Clean Eating beginnt, stößt früher oder später darauf: das Oatmeal. Es wird insbesondere von Tosca Reno immer wieder angepriesen und bei den gesundheitsbewussten Bloggern in den USA gehört es schon längst zu den liebsten Clean Eating Mahlzeiten für das Frühstück.

Als ich vor einem Jahr mit Clean Eating angefangen habe, hörte ich den Begriff zum ersten Mal. Ich bin zwar des Englischen einigermaßen mächtig, konnte mir aber nicht viel darunter vorstellen. Hafer?! Haferbrei?! Hm, ich war skeptisch. Ob das schmeckt?! Doch irgendetwas musste dran sein….ich war neugierig und muss sagen: Absolut zu recht! Ich liebe mein Oatmeal zum Frühstück mittlerweile und bin wirklich froh, dass diese cleane Mahlzeit neben dem ganzen „Mist“ wie Bubble Tea und Co. aus den USA zu uns herübergeschwappt ist. Also möchte ich euch heute einfach mal das Oatmeal als das beste, gesunde Clean Eating Frühstück vorstellen.

Oatmeal

Was genau ist ein Oatmeal und wie wird es zubereitet?

Es handelt sich dabei um eine vollwertige Frühstücksmahlzeit, die klassisch aus unbehandelten Vollkorn-Haferflocken, heißem Wasser, reifer Banane und eventuell einer gesunden Süßungsquelle wie Honig, Ahornsirup o.ä. zubereitet wird.

Jeder macht es ein bisschen anders. Ich habe mein selbst gemachtes Frühstück schon einmal in diesem Video vorgestellt und es ist ganz einfach:

  • Haferflocken in beliebiger Menge in eine Schüssel geben (ich persönlich kaufe immer diese Haferflocken)
  • Banane in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben
  • heißes Wasser darübergießen, so dass die Haferflocken leicht bedeckt sind
  • 10 Minuten zugedeckt quellen lassen
  • eventuell Naturjoghurt oder ungezuckerten Mandeljoghurt und/ oder 1 TL Honig hinzugeben und schön „vermanschen“.

Ein Oatmeal ist auf jeden Fall ein cleanes, sehr nahrhaftes Frühstück, das super schnell zubereitet ist und sogar für unterwegs mitgenommen werden kann. Außerdem ist es super gesund!

Warum ist das Oatmeal so gesund?

Das Oatmeal ist insbesondere als Frühstück super, da es wichtige Nährstoffe für den Tag liefert, die unser Körper benötigt. Viele Kohlenhydrate und lösliche Ballaststoffe, aber auch Proteine und Fett. Durch die Kohlenhydrate in den Haferflocken und der Banane wird unserem Körper genügend Energie zugeführt, weshalb das selbst gemachte Oatmeal auch als Mahlzeit bei Profi-Sportlern beliebt ist.

Die Ballaststoffe werden durch die Art der Zubereitung im Wasser aufgelöst. Dadurch dehnt sich das verzehrte Oatmeal im Magen deutlich aus und sättigt sehr lange. Neben einer großen Menge an Kohlenhydraten und Ballaststoffen liefern insbesondere die Vollkorn-Haferflocken sowie der Naturjoghurt aber auch viele wertvolle Aminosäuren, die wichtig für den Muskelaufbau unseres Körpers sind. Darüber hinaus fand ich den Eisen- sowie Magnesiumgehalt im Oatmeal sehr erstaunlich. Durch die Haferflocken enthält das Oatmeal in etwa so viel Eisen wie Fleisch, während die Banane bereits ein Sechstel des täglichen Bedarfs an Magnesium abdeckt. Beides auch Nährstoffe, die für die sportlich Aktiven unter uns äußerst wichtig sind. (u.a. QuelleAlso kurzum: Lange Sättigung + viel Energie + vielfältige Nährstoffe = darum liebe ich das Oatmeal zum Frühstück! Es ist gesund UND lecker!

Welche Oatmeal-Varianten gibt es?

Hierbei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Euer gesundes Frühstück könnt ihr mit vielen weiteren natürlichen Zutaten aufpeppen und variieren. Ich persönlich esse es meist in klassischer Form, aber gerade in Sommer, wenn die Früchte auch in Deutschland Hochkonjunktur haben, wandert so einiges noch mal zusätzlich in mein selbst gemachtes Oatmeal.

  • Himbeeren
  • Heidelbeeren (mein Favorit!!)
  • Brombeeren
  • Erdbeeren
  • Johannisbeeren
  • reife Mango
  • reife, leicht matschige Birne (mein zweiter Favorit!!)
  • Kokosflocken
  • Erdmandel-Creme (mein dritter Favorit!!)
  • Zartbitter-Schokostreusel in Rohkostqualität
  • Erdnussbutter (mein vierter Favorit!!)
  • (Erd-)Mandeln
  • Walnüsse

Probiert aus, was euch persönlich am besten schmeckt! Als kleine Anregung habe ich einige leckere Oatmeal-Rezepte für euch gesammelt und außerdem meine 30 liebsten Zutaten für Oatmeals aufgelistet.

Wenn ihr noch kein Oatmeal-Fan seid, dann solltet ihr spätestens jetzt einen Versuch wagen. Auch die Männer unter euch! Denn in der Men’s Health war kürzlich zu lesen, dass Haferflocken sogar den Testosteron-Spiegel anheben. Na wenn das kein Grund ist… ;-)

Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich freue mich über eure Tipps und eure persönlichen Liebeserklärungen an das beste Frühstück der Welt!

Print Friendly

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt