Ich muss gestehen, früher war ich kein großer Fan von Pancakes! Viel zu süß – fast schon an den Zähnen klebend – empfand ich diese amerikanische Frühstücksvariante, die zusätzlich gern noch in Ahornsirup ertränkt wird! Jedoch habe ich mit der Zeit gelernt, dass auch Pancakes zum Clean Eating gehören, wenn wir die richtigen Zutaten wählen. So können wir Zucker und Co. komplett aus der Zutatenliste streichen und erhalten trotzdem leckere, cleane Power-Pancakes mit Magerquark, Fruchtmus oder Nüssen garniert…Himmlisch, oder?!

Den heutigen Tag erkläre ich zum Pancake-Tag und versorge euch mit einem super einfachen Rezept für Clean Eating Pancakes – ganz ohne Zucker!

Clean-Eating-Pancakes

Zutaten für ca. 6 Clean Eating Pancakes:

  • 1 reife Banane in mundgerechten Stücken
  • 1 Ei
  • 1 Becher Vollkornmehl
  • 1/2 Becher Haferflocken
  • 2 EL natürliches Eiweißpulver mit Vanille, z.B. Powershake von Regenbogenkreis
  • 1/2 Becher Nussmilch

Zubereitung:

  1. Die Zubereitung der Clean Eating Pancakes ist super einfach. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Haushalts-Rührgerät zu einem homogenen Teig verrühren.
  2. Etwas Kokosfett in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann den Pancake-Teig in großen Klecksen in die Pfanne geben. Nach ca. 1 Minute können die Pancakes vorsichtig gewendet werden, um die andere Seite leicht zu bräunen. Je nach Herd und Pfanne müsst ihr hierbei den für euch richtigen Zeitpunkt abpassen.
  3. Wenn die Pancakes auf beiden Seiten goldbraun sind, könnt ihr sie auf einen Teller legen und mit einem Topping eurer Wahl garnieren. Ich mag sehr gern Naturjoghurt, Magerquark, Kokosflocken, Fruchtmus oder Mandelmus dazu. Am liebsten auch in Kombination! Fertig!

Ihr seht selbst, wie einfach dieses Rezept für cleane Pancakes ist und ich verspreche, dass euch kein Zuckerschock ereilen wird. Ihr könnt sie ganz ohne schlechtes Gewissen genießen! Sie machen durch das Vollkornmehl und die Haferflocken wunderbar satt und liefern euch gleichzeitig eine gute Portion Eiweiß! Das perfekte Pre-Workout-Frühstück! Lasst es euch schmecken!

Print Friendly

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt