Heute wird es wild auf meinem Blog! Und lecker! Ich habe ein neues Rezept für euch, welches ich vor einigen Tagen ausgetüftelt habe, eine mediterrane Wildkräutersuppe! Auf dem Markt am letzten Samstag habe ich nämlich einen fantastisch duftenden Strauß mediterraner Wildkräuter erworben und aus diesem eine köstliche Wildkräutersuppe gezaubert. Mir war einfach nach etwas Wärmendem in diesen doch recht kühlen Frühsommertagen. Geht’s euch genauso?

Dann kann ab heute auch in eurer Küche eine leckere Wildkräutersuppe mit Rosmarin, Thymian und Co. gezaubert werden!

Wildkräutersuppe-Rezept

 

 

 

 

Zutaten für 4 Teller mediterrane Wildkräutersuppe:

  • 750ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund mediterrane Wildkräuter (ca. 70g), bunt gemischt
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Kokosfett
  • 200ml Mandelmilch
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • event. 1 Handvoll essbare Wildblüten zum Garnieren der fertigen Suppe

Zubereitung der Wildkräutersuppe:

  1. Alle Wildkräuter und die Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen bzw. harte Stiele entfernen. Alle Kräuter fein hacken.
  2. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Kokosfett erhitzen und die Zwiebel darin kurz andünsten. 2 EL Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Nach und nach die Gemüsebrühe zugießen und dabei ständig rühren. Die Kräuter einrühren und die Suppe etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe kochen lassen. Die Mandelmilch hinzugeben.
  3. Noch einmal kurz aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Die Suppe nach Belieben mit dem Mixstab pürieren.
  4. In vorgewärmte tiefe Teller füllen und nach Belieben mit essbaren Wildblüten garnieren.

Ich habe schon einige Male mit Wildkräutern experimentiert. Doch dieses Mal war das Geschmackserlebnis sehr intensiv, da die Wildkräutersuppe fast ausschließlich aus gekochten Wildkräutern besteht. Die Suppe hat besonders nach Thymian, Rosmarin und Bohnenkraut geschmeckt, aber auch die bei uns übliche Petersilie war zu erraten. Super lecker!

Selbstverständlich könnt ihr für dieses Rezept auch heimische Wildkräuter nehmen, die ihr auf dem Markt kauft oder z.B. bei einer Wildkräuterwanderung, die derzeit in vielen ländlichen Gegenden angeboten werden, selbst pflücken. Jede Wildkräutermischung wird in diesem einfachen, cleanen Suppenrezept anders zur Geltung kommen. Ich bin schon gespannt, was ihr dazu sagt. :-)

Guten Appetit!

Print Friendly