Das EAT TRAIN LOVE Team bekommt  weitere Verstärkung in der Clean Eating Küche…besser gesagt in der cleanen Backstube. Die liebe Birte ist ab sofort an Board und kümmert sich um unseren süßen, aber cleanen Zahn mit leckeren Kuchen, Torten, Muffins und was ihr sonst noch einfällt. Das Besondere ist: Birte backt nicht nur clean, sondern auch vegan und glutenfrei. Auf Grund einer Zöliakie in ihrer Familie war sie schon lange auf der Suche nach gesunden, glutenfreien Alternativen für Kuchen, Kekse & Co.! Doch richtig fündig ist sie im Laden nie geworden…

Also hat Birte irgendwann die Teigrolle selbst in die Hand genommen und ist ihrer Leidenschaft gefolgt. Am liebsten backt Birte übrigens Klassiker wie veganen Apfelkuchen, Bienenstich und Co., aber ab und an darf es auch mal etwas Ausgefallenes sein. Dass Birte es wirklich drauf hat, hat sie mit ihrem 1. Platz beim PETA-Backcontest 2016 gezeigt. Ihr „Death by Chocolate“ hat alle umgehauen! Jetzt versucht sie sich im cleanen, veganen und glutenfreien Backen hier auf EAT TRAIN LOVE.

Für den Einstieg hat uns Birte ein sommerliches Kuchenrezept mitgebracht, das ich selbst schon kosten (und fotografieren) durfte. Köstlich! So saftig und zitronig wie der Sommer! Ich sage ja immer: Mein Job ist großartig! :-)

Heißen wir Birte herzlich Willkommen im EAT TRAIN LOVE Team und sagen mit einem Jubeln: Bühne frei für ihr erstes Clean Baking Rezept: ein saftiger Zitronen-Mandelkuchen.

Clean Banking auf EAT TRAIN LOVE

Jetzt ist es soweit! Ich mag meine Wintersachen nicht mehr sehen und habe das Bedürfnis nach Sonne und warmen langen Tagen. Tja, wettertechnisch lässt der Frühsommer noch ein bisschen auf sich warten. Also backe ich mir meinen Sommeranfang mit einen frischen und saftigen Zitronen-Mandelkuchen.

Der eine oder die andere EAT TRAIN LOVER/in wird jetzt sicher denken, dass das nun kein Kunststück ist und ob es wirklich die richtige Wahl für einen Starterkuchen ist. Ja, ist es! :-) Der Clou an dem guten Stück ist nämlich, dass die Zitronen bis auf die Kerne vollständig verarbeitet werden und dass er ohne Mehl auskommt. Somit ist der Kuchen nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei – wie übrigens alle meine Kuchenrezepte. Außerdem kommt er mit recht wenig Kokosblütenzucker aus, was ihn trotz seiner säuerlich-frischen Geschmacksnote zu etwas ganz Besonderem macht! Mit Zitronen und Mandeln als Hauptzutaten in diesem Kuchen läute ich daher den mediterranen Sommer für uns ein.

Das Rezept ist für eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit 18cm Durchmesser gedacht. Für die Zubereitung solltest du 45 Minuten einplanen und für die Backzeit sind noch einmal weitere 50 Minuten vorgesehen.

Zutaten für den veganen Zitronen-Mandelkuchen:

  • 2 Bio Zitronen (Schale muss für den Verzehr geeignet sein)
  • 150g gemahlenen Mandeln
  • 100g Kokosblütenzucker (gemahlen)
  • 4 EL Leinsamen und 6 EL Wasser
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Zitronenwasser

Zubereitung des glutenfreien Zitronen-Mandelkuchens:

  1. Die Zitronen waschen und anschließend für 15 Minuten in einem Topf mit Wasser kochen.
    Achtung, das Wasser nicht weggießen!
  2. Die Zitronen abkühlen lassen, auf einem Teller aufschneiden, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke und den aufgefangenen Saft in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Pürrierstab zu Mus pürieren.
  3. Die Leinsamen mit Wasser mischen und ein paar Minuten quellen lassen
  4. Den Kokosblütenzucker mit den aufgequollen Leinsamen verrühren.
  5. Die Mandeln mit dem Backpulver mischen. Zusammen mit dem Zitronenmus und dem Zitronenwasser zur Masse dazugeben und gut verrühren.
  6. Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
  7. Nun den Teig in die vorbereitete Form füllen und etwa 50 Minuten im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene backen und dort langsam abkühlen lassen.
  8. Kuchen aus der Form lösen und fertig. Als kleinen Eyecatcher kannst du geriebene Zitronenschale über den Kuchen streuen.

Der Zitronen-Mandelkuchen ist ein wirkliches Must-Bake für diesen Frühsommer. Super einfach und zugleich wirklich köstlich! Sowohl Birte als auch ich fanden gerade die frische, säuerliche Geschmacksnote des Zitronen-Mandelkuchens absolut fantastisch. „Nicht so süß wie die meisten anderen Kuchen,“ war auch das begeisterte Feedback meiner Familie zuhause, als wir jeder ein Stück Zitronenkuchen auf unserer Terrasse genossen. Gerade für Kaffeegäste ist der Kuchen ideal, weil er toll zu einem heißen Espresso passt.

Außerdem hält er sich verschlossen in einer Tupperbox auch einige Tage schön frisch. So kannst du auch am nächsten Tag noch deine Gäste mit einem leckeren Kuchenstück auf der Terrasse oder deinem Balkon verwöhnen.

Damit ist der Sommer 2017 offiziell eröffnet! Viva la vida! Wenn du sehen möchtest, was die liebe Birte sonst noch so Leckeres backt, dann schaue doch mal auf ihrem Instagramkanal: Frau_Birdsen. Und natürlich gibt es auch auf EAT TRAIN LOVE noch viele weitere cleane und vegetarische und vegane Rezepte

Print Friendly, PDF & Email