Es ist Mitte Februar und so langsam kribbelt es in uns allen. Wir sehnen uns nach dem baldigen Frühling und können es kaum abwarten, bis die Natur wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht. Auch wir und besonders unser Körper haben Lust, aus der Trägheit und Starre zu auszubrechen und mit sanften Bewegungen in den Frühling zu starten. Du kannst dir das wie eine Blume vorstellen, deren Knospe sich Stück für Stück räkelt und steckt, um letztendlich voll zu erblühen. So sind wir! Und was hilft uns besser zum vollständigen Erblühen als ein schöner sanfter Yoga Flow mit aktivierenden Elementen!

Mit Intuition zum Yoga Flow für den Frühling

Die Idee zu diesem frühlingshaften Yoga Flow ist ganz spontan entstanden, als ich mich nach einem herrlichen Spaziergang in der Sonne einfach mal Recken und Strecken musste. Meine Intuition sagte mir: „Hey Kristin, mach doch mal einen schönen Yoga Flow zum Erwachen aus der Winterstarre!“ Ich bin sofort meiner Intuition gefolgt! Herausgekommen ist dieser kurze Yoga-Flow für den Frühling, der dich in 15 Minuten zum Erblühen bringt. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich liebe die spontanen Einfälle! Genauso kreiere ich auch meistens meine Yoga Flows für mich und meine Schüler. Einfach der Intuition folgen und spüren, was gerade gebraucht wird. Yoga Asanas gibt es genug, die wir mutig und wild kombinieren können. :-)

Der sanfte Yoga Flow zum Mitmachen

Der Yoga Flow für den Frühling ist überwiegend am Vinyasa Power Yoga ausgerichtet. Er enthält aber auch ein paar Yin Yoga Elemente zum Halten und Dehnen. Ich denke, er ist sowohl für Anfänger geeignet, die bereits ein paar Yogastunden genießen konnten, als auch für Fortgeschrittene, die einfach einen kurzen Yoga Flow zum Aktivieren suchen. Das Video ist in voller Länge zu sehen. Du kannst ganz einfach direkt deine Yogamatte ausrollen und mitmachen. Um das Frühlingsgefühl zu verstärken, lass vorher frische, klare Luft in den Raum, in dem du üben wirst, und zünde dir anschließend eine passende Duftkerze bzw. ein natürliches Duftaroma an, das dich an den Frühling erinnert. Vielleicht Yasmin, Orange oder Flieder.

Außerdem kannst du in deiner abschließenden Meditation so richtig in für dich stimmige Frühlingsbilder eintauchen. Das Zwitschern der Vögel, das frische Grün im Wald oder die ersten Frühlingsblüher am Wegrand….! Was auch immer für dich Frühling bedeutet, stell es dir mit allen Sinnen vor deinem inneren Auge vor und genieße das Gefühl!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei diesem sanften Yoga Flow! Lass uns gemeinsam etwas für unser Erwachen tun!

Print Friendly, PDF & Email