Es ist kein Geheimnis, dass ich Green Smoothies liebe! Täglich steht (mindestens) einer auf meinem Speiseplan. Doch habe ich euch noch nie erzählt, wie ich meine Grünen Smoothies am Liebsten trinke….äh esse! Ja genau! Ihr lest richtig! Eigentlich löffle ich meine Green Smoothies am liebsten mit einem großen Löffel aus einer Müslischale. Warum? Nun, das erzähle ich euch in diesem Post.

Green-Smoothie-Bowl

Mein Grüner Smoothie ist zu dickflüssig!

Kennt ihr das auch? Ihr habt so richtig viele schöne Zutaten in euren Mixer gegeben, mixt fröhlich vor euch hin und das Ergebnis ist ganz schön dickflüssig….natürlich könntet ihr jetzt auch noch jede Menge Wasser, Tee oder Saft hinzugeben, um eine trinkfähige Konsistenz zu erhalten. Aber warum nicht mal den Smoothie genauso sein lassen, wie er ist und einfach löffeln? Ist doch viel besser, als ihn später umständlich mit aller Kraft aus eurem Glas zu klopfen, nur um auch noch an die letzten Reste heranzukommen…lieber gleich zum Löffel greifen!

Kann ich Green Smoothies nicht auch mal mit anderen Zutaten kombinieren?

Oh ja, das geht bei Green Smoothie Bowls besonders gut. Ich mische sehr gern Chiasamen, Hanfsamen oder Leinsamen unter und füge somit noch mal eine Extraportion Ballaststoffe hinzu. Die Green Smoothie Bowl wird dadurch noch fester und hält viel länger satt als ein normaler Grüner Smoothie. Ebenso gern gebe ich klein gebröselte Walnüsse, Haferflocken oder getrocknete Beeren in meine Green Smoothie Bowl. Das macht sie noch mal  abwechslungsreicher!

Ein Green Smoothie ist doch kein Frühstück!

Diese Meinung haben viele. Ich vermute es liegt daran, dass wir grundsätzlich nicht die Vorstellung haben, unser Frühstück in flüssiger Form zu uns zu nehmen. Wer trinkt schon sein Frühstück und wird dabei satt? Mir ging es anfangs auch so, bis ich gemerkt habe, dass mich ein grüner Smoothie wirklich für einige Stunden sättigt, selbst wenn ich ihn „nur“ trinke. Aber da spielt der Kopf eine ganz große Rolle und mit einer Green Smoothie Bowl können wir diesen „Effekt“ einfach überlisten. Denn Müsli essen wir schließlich auch gern zum Frühstück. Und wenn ihr mögt, könnt ihr eure Green Smoothie Bowl zusätzlich noch mit einer Hand voll Haferflocken, Leinsamen etc. anreichern und erhaltet so eine vollständige Frühstücksmahlzeit, auch für euren Kopf!

Also dann: Guten Appetit und viel Spaß beim Löffeln!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt