Die kalte Jahreszeit ist ein wunderbarer Grund, im Äußeren einen Gang zurückzuschalten, euch gemütlich auf’s Sofa zu kuscheln und mal wieder ein richtig gutes Buch nur für euch zu lesen. Früher habe ich in dieser Zeit viele Romane gelesen, heute wähle ich bewusst Bücher zur Selbstfindung aus und beschäftige mich am liebsten mit meiner eigenen Entwicklung. Warum? Ganz einfach: Ich schreibe lieber meine eigene Lebensgeschichte und beeinflusse mein Denken, Fühlen und Handeln in positiver Weise, anstatt nur die Geschichten anderer Menschen zu lesen. Das bringt euch so viel weiter! Daher stelle ich euch heute meine liebsten Bücher zur Selbstfindung für den Winter vor.

Das Gesetz des göttlichen Ausgleichs von Marianne Williamson

Mein Jahr hat mit genau diesem Buch angefangen. Ich bin ein großer Fan von Marianne Williamson. Ihre Bücher haben mir unheimlich auf meinem persönlichen Weg zu Bewusstheit und Glück geholfen, denn sie „übersetzt“ den Kurs in Wundern in sehr greifbare und zutiefst praktische Lebenslektionen. In „Das Gesetz des göttlichen Ausgleichs“ widmet sie sich zwei sehr spannenden Themen: Arbeit und Geld, die auf den ersten Blick wenig mit Wundern und Spiritualität zu tun haben. Doch auch hier können wir mehr inneren und äußeren Reichtum, mehr Fülle anziehen, als wir uns derzeit erträumen. Daher verdient dieses Buch meine absolute Leseempfehlung!

Wiedersehen im Café am Rande der Welt von John Strelecky

Das erste Buch „Das Café am Rande der Welt“ war eine Empfehlung von einem guten Freund und sowohl Teil 1 als auch die Fortsetzung „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“ haben mich begeistert. Es klingt zunächst wie eine unglaubliche Geschichte, doch es ist soviel Wahrheit und Weisheit darin, von der wir uns alle mal ein Tässchen einschenken dürfen – wenn wir doch schon im Café am Rande der Welt sind. Ich würde auf jeden Fall gern mal dort einkehren…Beide Bücher sind toll!

Werde, der du sein willst von Robert Betz

Robert Betz begleitet mich bereits sehr lange auf meinem Weg. Zwei Bücher und einige Vorträge von ihm habe ich schon gelesen bzw. gehört. Er ist immer wieder inspirierend! Dieses Buch finde ich äußerst gut für Einsteiger in die Persönlichkeitsentwicklung. Es fasst viele seiner Grundgedanken zum Leben auf spielerische, einprägsame Weise zusammen. Ich hoffe, dass immer mehr Menschen sich auf den Weg machen, zu werden, wer sie sein wollen. Dieses Buch ist ein wunderbarer Anfang!

Mach dein Leben hell von Daniel Hutter

Daniela kenne ich als Buchautorin und Coach schon eine ganze Weile von Instagram. Seitdem bewundere ich ihre unglaublich positive Ausstrahlung und die lieben Worte, die sie immer wieder zu den kleinen und großen Themen des Lebens findet. Daher war ich super gespannt, wie ihr neuestes Buch „Mach dein Leben hell“ ist. Es handelt von der bewussten Beobachtung und Veränderung, um das eigene Leben heller, freier und leichter zu gestalten sowie mit alten blockierenden Denkmustern, ungefühlten Gefühlen etc. aufzuräumen. Tolle Frau, tolles Buch! Ich bin noch nicht ganz durch, aber ich kann es euch schon jetzt erhellend ans Herz legen.

Die Gabe von Demian Lichtenstein (Buch und Film)

Ich habe „Die Gabe“ zuerst als Film geschaut und war hin und weg! Dieser Film hat mich unglaublich bewegt, so dass ich ihn alle paar Monate erneut ansehe! So viel Weisheit, so viel Motivation, so viel Stärke liegen in diesem Werk. „Die Gabe“ widmet sich der ganz besonderen, individuellen Bestimmung, die in jedem von uns steckt und einfach gelebt werden will. Es sind die Sehnsüchte, das Bauchkribbeln und die kindliche Freude, die wir spüren, wenn wir bestimmte Dinge tun, hören, riechen, lesen etc.! Wenn ihr mehr über euch herausfinden wollt, dann schaut euch diesen Film an und lest in Ruhe das Buch. Mit dem Buch fällt es einfacher, die vielen Aspekte des Films besser zu behalten und auch noch einmal nachzuschlagen. Der Film bewegt jedoch stärker…!

Weißt du nicht, wie schön du bist von John und Stacy Eldredge

Mein allerschönster Buchtipp in diesem Jahr geht an alle Frauen. Ich bin rein zufällig auf dieses Buch – ja diesen Schatz! – gestoßen und es ist das Beste, was ich seit Langem gelesen habe. Mich hat es genau dort abgeholt, wo ich gerade stand und es hat mir die Erkenntnisse gegeben, die ich zu meinem Frausein gebraucht habe. Anders als der Titel zunächst vermuten lässt, geht es nicht um reine (äußere) Schönheit, sondern um das wahre Wesen einer Frau mit den Sehnsüchten, Träumen und Wünschen, die viele von uns unbewusst und zum Teil unerfüllt in sich tragen. Ich habe mich sehr darin wiedererkannt und ich bin dem Autorenpaar so dankbar für ihr wundervolles Werk! Ich habe viele Tränen vergossen und ganz viel Liebe beim Lesen in mir gespürt. Selten hat mich ein Buch so nachhaltig berührt…


Das waren meine Bücher zur Selbstfindung für euch in diesem Winter. Nutzt die kuschelige Zeit für euren inneren Rückzug und ich kann euch versprechen, dass ihr mit neuer Stärke in das nächste Frühjahr starten werdet. So war es bei mir nach jedem Winter, den ich ganz bewusst für meine persönliche Entwicklung genutzt habe. Kein Wunder, wie ich finde, denn die Natur macht es doch ganz genauso! Rückzug nach innen über die kalte Jahreszeit und im nächsten Frühling mit neuer Energie sprießen und blühen…Lasst es uns ganz einfach mal nachmachen! :-)