Yeah! I’m back from Bali! Und es fühlt sich gerade richtig gut an, wieder zu bloggen und meine Gedanken, Inspirationen und Experimente mit euch zu teilen. Ich habe das Schreiben vermisst, jedoch kam meine Bali-Auszeit genau zur richtigen Zeit. Nach meiner Schock-Geschichte konnte ich auf Bali erst einmal absolut abschalten, den dringend nötigen Abstand zu den Erlebnissen gewinnen und mich neu sortieren. Ab heute bin ich wieder online und freue mich jetzt, euch von meinen Bali-Highlights zu berichten.

Zur Reisevorbereitung habe ich mir genauestens den großartigen Reiseführer „122 Tipps für Bali-Reisende“ von Indojunkie angeschaut und damit schon vor dem Hinflug meine Vorfreude mit tollen Ausflugs- und Aktivideen für die Insel der Götter gefüttert. Dann ging es aber endlich selbst auf Reisen!

Unsere Unterkünfte: Das Maya Ubud und das Jamahal Private Resort & Spa

Unsere Unterkünfte auf Bali waren einfach ein Traum. Ich habe immer ein gutes Händchen für unsere Buchungen, aber dieses Mal war es wirklich umwerfend! Die 9 Tage, die wir in Ubud – also in der Mitte von Bali – verbracht haben, sind wir im Maya Ubud – einem wunderschönen Resort untergekommen. Das Maya Ubud liegt etwas außerhalb der quirligen Stadt und befindet sich mitten im Regenwald an einem Fluss. Allein der Nature Walk durch den Hotelgarten ist ein Abenteuer, bei dem wir sogar einen Waran gesehen haben. Unvergesslich ist auf jeden Fall der River Pool, die luftige Frühstücksterrasse und mein persönlicher Yogaplatz. Ich habe mich sofort bei der Ankunft pudelwohl gefühlt und das ist selten.

Maya-Ubud

Maya-Ubud-Yoga Maya-Ubud-PoolÄhnlich ging es mir im Jamahal Resort in Jimbaran, wo wir noch mal 4 Tage verbracht haben, um das Strandleben zu genießen. Zunächst hatten wir dort eine Garden Villa (die kleinste Villa) und durften später noch durch eine göttliche Fügung in eine der großen Villen mit eigenem Pool umziehen. Welch ein Glücksfall! Jimbaran selbst ist nur ein winziger Fischerort, in dem es nicht wirklich etwas zu sehen gibt, aber nachdem wir 9 Tage lang von Ubud aus die Insel erkundet haben, wollten wir auch einfach mal nur die Füße hochlegen und planschen. Im Nachhinein würde ich sagen: Alles richtig gebucht! :-)

Bali-Jimbaran-Villa Bali-Jamahal-Private-Resort-Pool-Villa

Jamahal-Resort-Jimbaran

Yoga everyday & everywhere!

Bali ist ein absoluter Yoga-Traum! Besonders Ubud! Die süße kleine Stadt ist voll von Sinnsuchern, Yogis, Aussteigern, Weltenbummlern oder all dem in einer Person! Ganz schnell kamen wir mit den verschiedensten Menschen ins Gespräch, um die wichtigste Frage zu klären: „Warum bist du hier?“ Ich habe mich in dieser offenen Atmosphäre sehr wohl gefühlt und das Yoga-Angebot von Ubud hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Während meines Aufenthalts habe ich einige Yoga Classes in der Yoga Barn besucht – ein Muss für Yogalover! Ehrlich! Allein die Anlage der Yoga Barn ist ein kleines Paradies! Aber auch die Kursvielfalt und die Yoga Teacher aus aller Welt sind eine unglaubliche Erfahrung. Jeder meiner besuchten Kurse tat meiner Seele einfach nur gut.

Dazu kamen dann meine privaten Yoga Sessions in der Dämmerung des Hotelgartens oder einfach gleich nach dem Aufstehen. Ich habe so viel Yoga praktiziert wie schon länger nicht mehr… Wenn ihr Yoga liebt oder es einmal ausprobieren wollt, dann kann ich euch Bali wärmstens ans Herz legen. Gleich vor Ort ist der Wunsch in mir geboren, noch einmal nach Bali für ein Yoga Retreat zurückzukehren.

Yoga-auf-Bali Yoga-everywhere-Bali

Bali-Yoga-EverydayBali-Yoga-BarnClean Eating auf Bali – purer Genuss!

Für Vegetarier, Veganer und Rohköstler hat die tropische Insel einfach ein fantastisches Angebot. Auch hier ist Ubud wieder mein Favorit. Ich glaube, um die 20 vegetarische oder vegane Restaurants gibt es hier….und das, obwohl die liebste Speise der Balinesen scheinbar gegrilltes Schweinefleisch ist. Das köstliche vegane Essen passt aber einfach zur Yoga-Szene!

Meine Tipps in Ubud sind das Elephant, das Garden Café in der Yoga Barn und das Alchemy. Ich habe selten so gut und kreativ gegessen. Black Smoothies, Green Curries, ayurvedische Speisen, Rohkostsalate mit tropischen Früchten, Weizengras-Shots und vieles mehr.

In Jimbaran müsst ihr unbedingt das Cuca aufsuchen. Experimentelle Küche vom Feinsten mit fantastischen Zutaten! Jedes Gericht sieht dort wie ein Kunstwerk aus und dank der Tapasgröße könnt ihr bei einem Besuch gleich 2 bis 3 Gerichte pro Person kosten.

Bali-The-Elephant-in-UbudBali-Veganer-Cheesecake

Bali-Frische-Kokosnuss-

„Wellness und das am Besten jeden Tag…“

So hieß die Empfehlung einer Arbeitskollegin für Bali und ich habe vor unserer Reise amüsiert geschmunzelt. Jeden Tag? Oh ja, jeden Tag Spa in Form von balinesischen Massagen, Reflexology für die müden Füße, Blütenbädern, Chakra Dhara Behandlungen etc. ist absolut möglich. Das Angebot ist riesig, wirklich gut und günstig für uns Europäer. Auch hier möchte ich euch Ubud ans Herz legen. An jeder Straßenecke werden balinesische Massagen angeboten, jedoch haben wir davon Abstand genommen. Dafür haben wir so einige Behandlungen in den örtlichen Spas gebucht. Hier sind meine Empfehlungen das Bali Botanica und das Sedona Spa.  Aber auch am Flughafen kann man im dortigen Spa noch mal seine letzten Rupiah für eine Fußmassage ausgeben….hab ich gehört?! ;-)

Meine absolute Traumbehandlung war die Chakra Dhara, bei der auf alle Chakren warmes Öl gegossen wird. Insbesondere das 6. Chakra – das sogenannte dritte Auge – kann darauf sehr intensiv reagieren, was ich erleben durfte. Als ich dort mit geschlossenen Augen lag, habe ich ganz wilde Muster und Farben vor meinem inneren Auge tanzen sehen. Es war unglaublich und ist kaum zu beschreiben. Probiert es einfach selbst einmal aus!

Bali-Botanica-Spa Bali-Jamahal-Resort-and-Spa

Bali-Spa

Die einzigartige Natur von Bali

Bali ist ein tropisches Paradies! Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie vielfältig die Vulkaninseln dieser Erde sein können. Schon auf Hawaii war ich total begeistert von dem Reichtum der Landschaft, der Pflanzen und der Tierwelt. Bali war wieder ganz anders und hat mich sehr fasziniert. Auf mehreren Tagestouren haben wir einen Großteil der Insel erkundet, den Bratan-See, Mount Batur, die Reisfelder, die Kaffeeplantagen, den Regenwald, die kilometerlangen Strände,… Auf Grund meiner Operation kurz vor der Reise mussten wir zwar unser Programm ein bisschen abändern und zum Beispiel auf die Sonnenaufgangs-Wanderung zum Batur-Gipfel verzichten, aber wir haben auch so viel von Bali gesehen.

Als Tipp kann ich euch einen gebuchten Fahrer (nicht Führer) ans Herz legen. Wir waren 3 Tage sehr flexibel mit ihm unterwegs (gebucht über balicap.com) und konnten uns alles anschauen, was wir sehen wollten, ohne bei den chaotischen Verkehrsverhältnissen und dem Linksverkehr selbst fahren zu müssen. Durch Putu haben wir außerdem noch weitere Tipps erhalten, viel Englisch gesprochen und einiges über die Balinesen in Erfahrung gebracht.

Bali-Tempel Bali-Tanah-Lot

Bali-WasserfallBali-ReisterrassenBali-Git-Git-Wasserfall

Bali plus Stopover in Singapur

Dies ist zwar kein Tipp explizit für Bali, aber sehr wohl für einen Bali-Urlaub. Ein Großteil der Flüge zur Tropeninsel gehen nämlich über Singapur und wir haben dort auf der Rückreise einen Stopover eingelegt. Ich fand die Kombination aus Erholungs- und Natururlaub mit einem kurzen Städtetrip perfekt und würde es bei anderen Reisen in Zukunft genauso machen. Singapur – the FINE City – ist echt sehenswert und hat viele Attraktionen (Night Safari im Zoo, Singapore Flyer, Gardens by the Bay,…).

Bali-Stopover-Singapur-FlyerBali-Stopover-Singapur-Gardens Bali-Stopover-Singapur-City

Dies sind meine persönlichen Highlights der Bali-Reise. Ich habe die Zeit dort sehr genossen und ich glaube, das könnt ihr auf den Fotos deutlich erkennen… jetzt nehme ich noch jede Menge Bali-Flair und -Erinnerungen mit in den Alltag. I love Bali! 

Doch nicht nur ich bin restlos begeistert von Bali. Auch meine liebe Bloggerfreundin Melissa hat die Insel schon so einige Male verzaubert. Deshalb schaut euch auf jeden Fall mal ihr Buch an! Von Yoga, über Sightseeing bis hin zu Food sind tolle Inspirationen dabei.

Bali-Glücklich-sein

Print Friendly

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt