blank

California Dreamin‘

Go west! Das ist unser Stichwort im September. Wir haben nach langer Planungsphase endlich unseren Kalifornien-Urlaub gebucht. 3,5 Wochen reisen wir mit dem Auto durch’s Land.

Unsere Route haben wir selbst zusammengebastelt, nachdem wir wochenlang ein Dutzend Reiseführer gewälzt haben.

Unsere Route sieht folgendermaßen aus:

Wir landen am 04.09. gegen Nachmittag in San Francisco. Dort bleiben wir ganze 6 Tage und schauen uns zu Fuß die Stadt an. Einige Stationen werden auf jeden Fall Fisherman’s Wharf, Downtown, Lombard Street, der Golden Gate Park, die berühmte Golden Gate Bridge etc. sein. Neben dem Touristen-Dasein wollen wir aber auch einfach mal das typische Lebensgefühl der Stadt aufsaugen und genießen.

 

blank

In den letzten 2 Tagen in San Francisco holen wir uns dann schon unseren Mietwagen und fahren einen Tag etwas in den Norden um uns die Strände Stinson Beach und Red Rocks Beach sowie die Stadt Sausalito anzuschauen. Vielleicht können wir sogar mal baden?! Den anderen Tag werden wir einen Google-Trip nach Palo Alto/ Cupertino machen und uns anschließend auf dem Campus der Stanford University rumtreiben.

Von San Francisco aus fahren wir dann über das Napa Valley in den Yosemite Nationalpark. Dort übernachten wir 3 Mal und werden die unglaubliche Natur genießen. Das Yosemite Valley sieht schon auf Bildern grandios aus. In Wirklichkeit ist es bestimmt absolut überwältigend!

blank

Vom Yosemite Valley geht es zurück an die West Coast nach Monterey. Dort werden wir noch einmal übernachten und am nächsten Morgen unsere Fahrt auf dem Highway No.1 beginnen. Diese kurvenreiche Straße direkt an der Küste entlang soll eine der schönsten auf der Welt sein. Auch bekannt als Big Sur. Spätestens dann packen wir mit Sicherheit unsere zusammengestellten CDs mit Oldies à la Scott McKenzie oder den Beach Boys aus und hören sie in voller Lautstärke bei offenem Fenster, während uns der warme Fahrtwind umweht….Ja, das ist California Dreamin‘!

blank

An der Küste klappern wir dann einige Orte und Sehenswürdigkeiten wie Carmel ab und fahren bis Santa Barbara. Den nächsten Tag nehmen wir dann noch Malibu sowie den Venice Beach mit, bevor wir in die Film- und Glamourstadt L.A. fahren. In L.A. werden wir uns die typischen Sehenswürdigkeiten wie den Rodeo Drive und den Walk of Fame angucken. Natürlich hoffen wir auch, ein paar Promis zu treffen.:-) Aber auch wenn das nicht klappt, wird uns dort nicht langweilig. Auf jeden Fall wollen wir uns einen Tag Zeit für die Universal Studios nehmen.

blank

Nach 3 Nächten in L.A. gehts weiter nach San Diego, die Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Kalifornien. Dort werden wir die Stadt erkunden und eventuell noch dem Zoo einen Besuch abstatten.
Von San Diego steht uns dann die weiteste Fahrt bevor. In einem Stück durch soll es danach in den Grand Canyon gehen. Dort haben wir zwar nur einen Tag und den Abend nach der langen Fahrt, aber ich denke, man sollte den Grand Canyon auf jeden Fall mal gesehen haben. In der Sommerhitze ist da bestimmt eh nicht viel mit wandern.

blank

Vom Grand Canyon geht es dann zu unserem letzten Ziel: VIVA LAS VEGAS! Keine Überraschung, oder? Auch diese Sensation wollen wir unbedingt einmal erleben und uns noch mal den ultimativen Flash abholen: Relaxen im 5 Stern-Hotel, im Casino eine Runde spielen, die zahlreichen Shows ansehen und natürlich SHOPPEN!!! Nirgendwo soll es so günstig Klamotten geben wie in den riesigen Malls von Vegas. Wir werden also in jeder Hinsicht unser Glück versuchen.

blank

Tja und nach 24 Tagen geht es dann nach Hause…:-(

Ich glaube, die Reise wird ein riesiger Spaß! Kalifornien – insbesondere San Francisco – war schon immer mein großer Traum! Mit diesem Ort verbinde ich einfach absolute Freiheit, unendliche Vielfalt, eine unglaubliche Lebensfreude und das Gefühl „Alles-ist-möglich!“. Nicht umsonst war dort in den 60er/70er Jahren das Zentrum der Hippiebewegung.
Ich bin sehr gespannt, ob meine Erwartungen erfüllt werden.

Und falls ihr auch solch einen Roadtrip durch Kalifornien und Co. plant, dann kann ich euch folgende 3 Reiseführer wärmstens empfehlen. Sie sind unsere Reiseliteratur:

Und wenn ihr noch ein paar gute Tipps für uns habt, dann immer gern! Wir sind absolute USA- und Kalifornien-Neulinge.