Manchmal muss ich lachen, wenn ich einen Blick in unseren Schuhschrank werfe. Ich besitze mittlerweile mehr Laufschuhe als normale Schuhe – Sommer- und Winterschuhe eingenommen! Doch ich laufe wahrscheinlich auch mehr Kilometer, als ich in meinen Straßenschuhen gehe. Also alles im grünen Bereich! Natürlich werde ich oft gefragt, welchen Laufschuh ich besonders empfehlen kann. Dazu möchte ich euch im heutigen Post ein paar Worte sagen und gleichzeitig einige brandneue Laufschuhe für die gerade beginnende Laufsaison unter die Lupe nehmen.

 

Niemand kann euch sagen, welche die richtigen Laufschuhe für euch sind. Ich leider auch nicht! Denn jeder Fuß ist völlig unterschiedlich und manchmal unterscheiden sich selbst unsere eigenen zwei Füße in ihrer Konstitution. Ihr müsst also unbedingt selbst ausprobieren, welcher Laufschuh für euch geeignet ist und womit ihr euch wohlfühlt. Ein guter Anhaltspunkt dafür ist auf jeden Fall eine Laufschuhberatung inkl. Laufbandanalyse in einem Fachgeschäft. Des Weiteren gibt es manchmal Aktionen, bei denen ihr ein Paar Laufschuhe 4 Wochen testen könnt, und wenn er euch beim Laufen nicht gefällt, könnt ihr ihn zurückbringen. Solche Aktionen finde ich sehr gut, denn erst nach einigen gelaufenen Kilometern zeigt ein Laufschuh sein wahres Gesicht. Diese Erfahrung habe ich schon häufig gemacht. Also probiert wirklich aus, bis ihr einen gut passenden Laufschuh für euch gefunden habt, mit dem ihr euch auf euren Laufstrecken wohlfühlt! Und seid auch nicht traurig, wenn euch diese Suche zu dem ein oder anderen Fehlkauf führt. Ich glaube, das ist normal.

Dafür gibt es auch immer wieder neue Laufschuhe zum Ausprobieren, denn gerade zum Start der neuen Laufsaison bringen die Sportartikelhersteller viele neue Modelle raus. Einige nagelneue Modelle möchte ich euch kurz vorstellen und meine Empfehlung dazu abgeben.

NIKE LunarTempo

Der neue LunarTempo von NIKE ist ein sehr leichter Allrounder, der sich sowohl für schnelle Tempoläufe und Sprinteinheiten als auch für längere Wettkämpfe eignet. Er verbindet Leichtigkeit mit einer durchaus guten Dämpfung, was ich persönlich sehr mag! Außerdem finde ich die Farbgestaltung genial! Endlich mal nicht nur knallige Farben, sondern eine schöne dezente Kombination mit dem Grau und Pink!

Nike LunarTempo

PUMA Ignite

Der IGNITE von Puma hat mich sehr neugierig gemacht! Er ist besonders für schnelle Läufe entwickelt worden, was mit Usain Bolt als  Testimonial unverkennbar ist! Das Dämpfungsmaterial zerstreut die Aufprallkräfte des eigenen Körpergewichts, beweist eine optimale Reaktionsfähigkeit und gibt die Energie an mich als Läuferin zurück. Das klingt theoretisch super. In der Praxis habe ich erst einen Lauf mit diesem Schuh gemacht und ich muss sagen, dass er für Schmalfüßler wie mich doch leider sehr breit und damit fast schon wackelig ausfällt. Beim Laufen auf rund 10 Kilometer stellte sich kein angenehmes Gefühl ein. Und auch bei kleineren Sprints saß mir der IGNITE von Puma einfach zu locker am Fuß. Schade!

Puma Ignite1

Reebok ZPump Fusion

Über den ZPump Fusion und mein erstes Lauferlebnis habe ich bereits berichtet, da ich ihn direkt am Launchtag in Hamburg testen durfte. Seitdem habe ich zwar nur einen kürzeren Lauf über 7 Kilometer mit ihm gemacht, aber der lief sich gut. Der ZPump Fusion sitzt einfach wahnsinnig bequem am Fußgelenk, ohne Einzuengen! Für mich ist er ein schöner neutraler Laufschuh für zwischendurch! Bei längeren Strecken ab 10 Kilometern würde ich jedoch eher einen anderen Laufschuh bevorzugen.

Reebok ZPump Fusion

New Balance 1080 V5

Mit dem New Balance 890 V4 bin ich bereits meinen Halbmarathon im letzten Jahr gelaufen. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes während meines Lauftrainings das Rennen gemacht, so dass ich mich für diesen Schuh beim offiziellen Lauf entschieden habe. Eine sehr gute Wahl! Und auch der neue New Balance 1080 V5 fühlte sich auf den ersten Kilometern ähnlich bequem an. Ich mag den stabilen Aufbau und die gleichzeitige Leichtigkeit am Fuß bei diesem New Balance wieder unheimlich gern! Wenn er sich weiter so gut bewährt, wird er definitiv einer meiner liebsten Trainingsschuhe für meine längeren Marathonvorbereitungsstrecken werden.

New Balance 1080 V5

Adidas Ultra Boost

Den Ultra Boost von Adidas habe ich noch nicht persönlich getestet, aber er steht ganz oben auf meiner Wunschliste, denn die neue Energiekügelchen-Technologie zur Rückgewinnung der eigenen Laufenergie hat mich sehr neugierig gemacht und mit meinem Adizero von Adidas aus dem letzten Jahr bin ich immer noch super glücklich!

Adidas Ultra Boost

Ich hoffe, ihr habt jetzt einige Inspirationen zu den neuesten Laufschuhen der beginnenden Saison bekommen und testet selbst mal das ein oder andere Modell aus. Vielleicht habt ihr aber auch selbst schon Erfahrungen mit diesen Laufschuh-Neuheiten gesammelt?! Ich bin gespannt!