Wow! Der März beginnt ja schon großartig! Ganz viel Sonne und sogar frühlingshafte Temperaturen waren in den letzten Tagen zu erleben. Mir war nicht bewusst, dass dieser Winter der graueste seit langem war, aber jetzt  – wo ich den strahland blauen Himmel sehe – kann ich dem nur zustimmen. ENDLICH FRÜHLING!

Aber bevor es im März aktiv weitergeht, möchte ich noch mal mit euch zurückschauen, was der Februar Tolles zu bieten hatte.

1. Die Fitness-Challenge im Februar #fifeb

Ich habe lange nicht so viel Elan und Motivation in einer Gruppe gespürt, wie in der Februar-Challenge. Wahnsinn! Ich möchte euch noch mal ein ganz herzliches Dankeschön sagen, denn ohne euch wäre es nicht so ein Erfolg geworden. Wir haben uns gegenseitig motiviert, Workouts ausgetauscht, neue sportliche Aktivitäten ausprobiert und gemeinsam erfolgreich gegen unsere inneren Schweinehunde angekämpft. Das war echt großartig!

2. Das Hotel Strandgut in St. Peter-Ording

Eine Hotelempfehlung habe ich bislang noch nicht auf meinem Blog ausgesprochen, aber jetzt wird es mal Zeit. Das Hotel Strandgut ist es echt wert!
Wir waren dort für 3 Tage und haben das Special „Gut im Winter“ in Anspruch genommen. Für 149€ pro Person gab es 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick (sogar von der Dusche aus), tägliches Frühstücksbuffet und 2 Eintrittskarten in die Therme. Ein super Angebot!
Das Hotel ist modern und stylisch eingerichtet, hat aber auch einen gemütlichen Charme mit seiner Teebar und der Saunalandschaft in den Dünen.

SanktPeterOrding

3. Der Barbara Sher Vortrag in Berlin

In diesem Post habe ich bereits ausführlich darüber berichtet, so dass ich an dieser Stelle gar nicht mehr soviel dazu schreiben möchte.
Ich freue mich aber auf jeden Fall, dass die Facebook-Gruppe „Berlin“ tatsächlich eingerichtet wurde und die ersten Austauschaktivitäten gestartet haben. Ich bin gespannt, ob dort tatsächlich noch mehr zustandekommt. Ich persönlich hätte nichts gegen ein Online-Erfolgsteam. Hat jemand Interesse daran? :-)

Barbara Sher Vortrag

4. Die Kosmetikmarke Kiehl’s und das Powerful-Strength-Line-Reducing-Concentrate

Durch meine liebe Bloggerkollegin Mimi habe ich zu der Marke Kiehl’s gefunden. Als ich dann in Berlin war und zufällig an einem Kiehl’s Shop vorbekommen bin, MUSSTE ich einfach reingehen. Es war, glaube ich, ein Magnet an der Tür. ;-) Dort wurde ich total ausführlich und gut beraten, habe tausende Proben mitbekommen und wurde noch mal bestätigt, dass ich diese Marke äußerst sympathisch finde. Daher bin ich auch am nächsten Tag wieder hingegangen und habe mir das Powerful-Strength-Line-Reducing-Concentrate als konzentriertes Serum für die morgendliche und abendliche Pflege gekauft. Der Preis war stolz, aber ich hatte auch Glück. Für 65€ habe ich ein tolles Pflegeset bekommen: das größere Fläschchen des Serums plus einem kleinen Gesichtsreiniger und einem Toner. Das war dann ok! :-)

Kiehls Kosmetik

Das Powerful-Strength-Line-Reducing-Concentrate ist nicht nur als Wort beim Galgenraten prima geeignet, sondern hat auch eine tolle Wirkung. Gleich beim Auftragen merkt man, wie es mit der Gesichtshaut arbeitet. Es wird leicht warm auf der Haut, ohne zu Brennen oder die Haut zu reizen. Das Gesicht sieht nach kurzer Zeit wunderbar frisch und erholt aus. Aktuell genau das Richtige für meine Haut! Ebenso habe ich das Serum bereits als Make-Up-Unterlage getestet. Fazit: super!

5. Das Buch „Wunderlebensmittel“ von Dr. Brian Clement

Dieses Buch „Wunderlebensmittel“ habe ich innerhalb von 2 Tagen gelesen. Es ist wahnsinnig interessant und bietet noch mal einige neue oder tiefergehende Erkenntnisse, was eine größtenteils vegane, rohköstliche Ernährung für unsere Gesundheit leisten kann. Wer die China Study gelesen hat, wird an diesem Buch viel Freude haben. Es baut auf ähnlichen Erkenntnissen auf, gibt aber mehr Tipps für die Umsetzung in der Praxis und motiviert durch zahlreiche Beispiele aus dem Hippocrates Health Institute.
Für mich eine absolute Leseempfehlung!

Das waren meine Favoriten im Februar. Jetzt im März habe ich schon ein neues Projekt auf dem Plan, was sehr viel Aufmerksamkeit von mir erfordern wird. Denn: Ein Wechsel steht bevor. Mein Blog Selbstbewusstleben wird von Blogger auf WordPress (selbstgehostet) umziehen. Derzeit bin ich schon in einer umfangreichen Vorbereitungsphase. Die Umstellung selbst soll dann im April erfolgen.

Doch schaut euch am besten den folgenden Vlog dazu an. Viel Spaß! :-)

Kristin Unterschrift-003