Der Sommer ist da und was für einer! Sonne pur, blauer Himmel und Freibadwetter – wir haben es uns verdient. Ein Highlight des Sommers ist für meine Gastautorin Birte und mich immer die Beerenzeit. Wir haben verschiedenste Beerenbüsche und -sträucher im Garten und naschen sehr, sehr gern die kleinen Vitaminbomben. Egal, ob Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren oder Johannisbeeren – Beeren sind so lecker und gesund. Ich habe vor einiger Zeit schon mal einen ausführlichen Blogbeitrag über die Beerenpower geschrieben und heute kommt das passende Beerenkuchen-Rezept von Birte mit köstlichen Heidelbeeren. Lass dich inspirieren!

Diesen Kuchen habe ich schon länger für EAT TRAIN LOVE im Visier gehabt. Nach diversen Backversionen und Feedbacks von unterschiedlichen Test-Kuchenessern hat es diese köstliche vegane Variante nun auf den Blog geschafft! Kristin hat sich einen Kuchen mit Heidelbeeren gewünscht und hier ist er: TADA!

Heute gibt es saftigen Beerenkuchen mit Buchweizen und Heidelbeer-Topping.

Beerenkuchen-Heidelbeeren

Zutaten für den saftigen Beerenkuchen:

  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 50 g ungesüßten, veganen Joghurt (gern mit Mandelgeschmack)
  • 4 EL Leinsamen + 8 EL Wasser
  • 90 g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 35 g Maisstärke
  • 1,5 TL Backpulver
  • 400 g Beeren (ich habe hier Heidelbeeren genommen)

Zubereitung des saftigen Beerenkuchens:

  1. Die Beeren waschen, abtupfen und in der Zwischenzeit auf einen Handtuch trocknen lassen.
  2. Leinsamen mit Wasser in einer separaten Schüssel mischen und quellen lassen.
  3. Öl, veganen Joghurt, Kokosblütenzucker und Salz mit dem Rührgerät ordentlich vermischen.
  4. Im Anschluss esslöffelweise das Leinensamengemisch dazugeben und ebenfalls ordentlich verrühren.
  5. Nun die trockenen Zutaten dazugeben und kurz unterrühren.
  6. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  7. Den Teig in der Backform verteilen und anschließend mit den Beeren belegen.
  8. Nun den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 35 – 40 Minuten backen. Fertig :-)

Der vegane und glutenfreie Beerenkuchen schmeckt schön nussig, leicht süß und natürlich fruchtig nach Heidelbeeren. Außerdem braucht es nicht viele Arbeitsschritte, um den glutenfreien Kuchen zuzubereiten und du hast viele Variationsmöglichkeiten, wenn du beispielsweise die Heidelbeeren gegen Brombeeren oder andere Beeren austauschst. Einfach mal probieren! Wenn du magst, kannst du den Beerenkuchen mit etwas Puderzucker aus Xylit bestreuen und/ oder mit dem restlichen veganen Joghurt servieren.

Hast du mehr Lust auf einen fruchtigen veganen Käsekuchen? Dann lege ich dir Birtes Geburtstagskuchen aus dem letzten Jahr ans Herz: veganer Cheesecake mit Himbeeren! Mindestens genauso lecker! Vor allem jetzt im Sommer! Lass es dir schmecken!

Rezept Cheesecake Clean Eating Vegan und glutenfrei

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt