Heute ist schon Nikolaus und es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Daher haben Anni, Sue und ich uns kurzerhand entschieden, ein Christmas [Tag] zu starten. Wir werden euch jede auf ihrem Blog 10 Fragen zu unserer persönlichen Weihnachtszeit beantworten.

Natürlich wollen wir auch von euch wissen, wie ihr die Adventszeit verlebt, was ihr am liebsten esst und welche Weihnachtslieder bei euch laufen. Das heißt, ihr könnt diese 10 Fragen inkl. Christmas[Tag] Logo gern direkt auf eurem Blog beantworten. Wir freuen uns dann über eure Verlinkung. Auf geht’s mit dem Frage-Antwort-Spiel.

1. Der Adventskalender: echt oder virtuell?

Definitiv echt. Ich liebe Adventskalender und freue mich jedes Mal, wenn ich ein Türchen aufmachen darf. Mein Freund und ich haben einen gemeinsamen Adventskalender, bei dem jeder 12 Säckchen für den anderen füllt, so dass wir abwechselnd mit dem Öffnen an der Reihe sind. Dafür bestehen diese 12 kleinen Geschenke meist nicht aus Schokolade, sondern aus Kleinigkeiten, über die sich der andere definitiv freut (handgeschriebene Zettel, kleine Teeproben, Rezepte, kleine Bücher und vieles mehr).
Neben unserem gemeinsamen Adventskalender habe ich dieses Jahr auch einen persönlichen Adventskalender nur für mich gestaltet. Ich habe 24 Wünsche auf kleine Kärtchen geschrieben, die ich mir in der Adventszeit erfüllen will. Zum Beispiel steht auf einem Zettel „ein Schaumbad machen“ oder „die Live-Meditation von Robert Betz anhören“. Dieser Adventskalender ist wirklich ein Geschenk an mich selbst.

2. Das Heißgetränk: Glühwein oder Punsch?

Ich bin für Punsch, mit und auch sehr gern ohne Alkohol. Ich habe letztens leckeren Holunder-Punsch getrunken. Mmhhh, war der gut! Außerdem haben wir uns eine Gewürzmischung gekauft, mit der man in Kombination mit Apfelsaft einen leckeren Apfelpunsch kredenzen kann. Ich bin sehr gespannt!

3. Die Leckerei: Spekulatius oder Lebkuchen?

Das ist eine schwere Frage. Aber ich glaube, Spekulatius liegen ganz leicht vorn. Ich mag einfach diesen mandeligen Geschmack! Gerade bin ich auf der Suche nach cleanen Spekulatius oder generell Keksen. Wer also leckere Rezepte (am besten ohne Zucker) für mich hat, muss sie mir unbedingt verraten.


4. Der Weihnachtsbaum: Natur oder Plastik?

Natur. Auch wenn dafür ein Tannenbäumchen abgeholzt wird. :-( Ich liebe diesen schönen Nadelduft in der Wohnung und finde, echte Bäume sehen einfach wunderschön aus. Mir ist dabei auch egal, ob er nicht ganz so perfekt gewachsen ist. Manchmal kaufen wir unseren Baum erst ganz kurz vor dem Heiligen Abend und nehmen dann einen von den Bäumen, die keiner mehr kauft….

5. Die Baumdeko: In welchen Farben dekorierst Du 2012?

Das steht noch nicht fest. Standardmäßig wird es etwas mit Rot sein, aber vielleicht lassen wir uns dieses Jahr auch etwas ganz anderes einfallen. Aber es wird definitiv unser mitgebrachter Weihnachtsschmuck aus  Kalifornien aufgehängt: einen kitschigen Schneemann mit Mütze und Schal.

6. Die Musik: Was ist Deine Lieblings-Weihnachts-CD?

Es ist eine Weihnachts-CD, die mein Freund mitgebracht hat. Sie heißt 100% Christmas und enthält wunderschöne Songs von Bing Crosby, Slade, Elton John etc.
Außerdem mag ich direkt an den Feiertagen auch die Weihnachtssongs von Il Divo unheimlich gern. Es ist die Christmas Collection CD. Die Lieder sind eher klassisch, aber durch die großartigen Stimmen der Tenöre so wahnsinnig intensiv. Bei dem Lied „Oh holy night“ muss ich manchmal sogar weinen. Keine Ahnung, was es in mir auslöst. :-)

7. Der Film: Welcher ist Dein Lieblings-Weihnachtsfilm?

Mein liebster Weihnachtsfilm ist „Tatsächlich Liebe“. Ich finde die einzelnen, miteinander verwobenen Geschichten und Schicksale immer wieder so schön anzusehen, auch wenn er ein bisschen kitschig ist. Er gehört jedes Jahr dazu.

8. Die Tradition: Was gehört für Dich auf jeden Fall zur Weihnachtszeit dazu?

Für mich gehören unbedingt dazu: Adventskalender, Kerzen, Postkarten schreiben, Weihnachtsmarktbesuch, Kekse backen, Feuerzangenbowle mit Freunden machen, Weihnachtsshopping in der Stadt (auch wenn es höllisch voll ist, es wird nicht nur online gekauft), möglichst besinnliche Adventssonntage, ein bisschen Heimlichtuerei, gemeinsames Tannenbaum-Aussuchen, Treffen mit der Familie, Kirchenbesuch und Vorfreude auf den Heiligen Abend.

9. Der Weihnachtsmarktbesuch: Was kaufst Du dort immer?

Ich esse dort immer die gebratenen Champignons mit Knoblauchsoße und trinke auf jeden Fall einen Punsch (manchmal in der Kindervariante). Ansonsten kaufe ich mir meist Kleinigkeiten wie Duftöle oder Wärmekissen. Braunschweig hat – Gott sei Dank – einen wunderschönen Weihnachtsmarkt, auf dem ich mich sehr wohlfühle. Ab und zu fahren wir aber auch zu einem speziellen Weihnachtsmarkt auf einem Schloss, der nur am Wochenende geöffnet hat und hauptsächlich handwerkliche Dinge ausstellt. Auch sehr schön!

10. Das Finale: Wie verbringst Du Heiligabend 2012?

In diesem Jahr wird es ein ganz traditionelles Weihnachtsfest. Den Heiligen Abend werden wir mit meinen Eltern (und natürlich Emil) bei uns zuhause feiern. Meist gehen wir gegen 18 Uhr zum Gottesdienst, bereiten anschließend das Festmahl zu und machen dann Bescherung. Dieses Jahr wird es sehr spannend, was unser Essen angeht, da ich ja keine Gänsebrust etc. essen werde. Aber ich finde bestimmt eine ganz tolle Alternative. Der schönste Teil an Heiligabend ist für mich definitiv die Bescherung. Ich finde es unheimlich spannend, die Gesichter der anderen beim Auspacken zu beobachten und hoffentlich zu einem Großteil leuchtende Augen und wahre Freude zu sehen. :-) Den Abend lassen wir dann meist bei einem Glas Wein oder Punsch mit Weihnachtsliedern, guten Gesprächen und Spielen ausklingen.

Das waren meine 10 Antworten. Jetzt seid ihr dran. Aber egal, ob ihr beim Christmas [Tag] mitmacht oder nicht: Ich möchte heute von euch auf jeden Fall wissen, ob ihr brav ward und was ihr in euren Nikolausstiefeln gefunden habt? ;-)


Alles Liebe Kristin