Eigentlich kann ich es gar nicht glauben! Mein Baby EAT TRAIN LOVE wird wirklich schon 3 Jahre alt. Im Jahr 2012 habe ich meine eigene Reise zu einem gesünderen, aktiveren und glücklicheren Leben begonnen und am 01.02.2012 fing ich an, darüber zu schreiben. Es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens! Das kann ich euch sagen! Ich bin wahnsinnig stolz auf EAT TRAIN LOVE und seine Entwicklung! Heute möchte ich euch ganz einfach mal mit auf eine bunte, spielerische Reise durch die 3 vergangenen Jahre nehmen. Heute geht es einmal nicht um Clean Eating, Fitness und Co. – heute geht es direkt um EAT TRAIN LOVE.

Bloggeburtstag-3-Jahre-EAT-TRAIN-LOVE

Von Selbstbewusstleben zu EAT TRAIN LOVE

Meine längsten Follower wissen es noch: EAT TRAIN LOVE hieß ganz zu Beginn meiner Reise noch „Selbstbewusstleben“. Ich habe meinen Blog quasi über Nacht gestartet und meine erste Wahl fiel damals auf „Selbstbewusstleben“, denn genau das wollte ich. Ich wollte mir selbst bewusst werden und danach leben. Ich wollte herausfinden, wer ich bin, was mir in puncto Ernährung und Sport gut tut, welches meine Berufung ist und wie ich meinen Platz in der Welt finde. Schon zu Beginn schrieb ich über die 3 großen Themenbereiche Ernährung, Fitness und Selbstfindung/ Selbstliebe. Nach gut einem Jahr war ich jedoch aus dem Kleid herausgewachsen. Ich musste immer wieder richtig stellen, dass es auf meinem Blog nicht nur um Selbstbewusstsein geht, sondern um viel mehr. Und so gründete ich eine kleine Gruppe aus lieben Lesern und bat sie, mir zu helfen. Wie könnte mein Blog zukünftig heißen? Aus diversen Gedankenspielen ist dann im Frühjahr 2013 EAT TRAIN LOVE geworden. Es passte und passt auch heute noch ganz hervorragend!! Denn hier schreibe ich – ähnlich wie Elizabeth Gilbert in Eat Pray Love – über meine Reise in die drei wichtigen, großen Lebensbereiche EAT, TRAIN und LOVE.

Ein Blick zurück: Mein erstes Mal…

Auf meiner EAT TRAIN LOVE Reise gab es viele erste Male, an die ich gern zurückdenke. Wie ihr wisst, bin ich sehr experimentierfreudig und habe in den vergangenen Jahren so viele Dinge ausprobiert. Ein paar Highlights zähle ich für euch einmal auf:

  • Das erste Mal „EAT CLEAN DIET“ von Tosca Reno lesen! Ich habe das Buch in einer Nacht verschlungen und bis morgens um 4 Uhr gelesen! Am nächsten Tag wollte ich nicht mehr anders essen!
  • Das erste Mal im Bioladen einkaufen! Es war ein großes Abenteuer. Ich habe einen Einkaufswagen genommen und bestimmt 2 Stunden in dem Laden verbracht. Ich habe Lebensmittel in der Hand gehalten und in den Wagen gelegt, mit denen ich noch nie zuvor Berührungspunkte hatte. Ich habe so viel eingekauft und ab da ging die cleane Reise erst so richtig los…:-)
  • Das erste Mal Green Smoothies trinken! Haha, dieses Erlebnis werde ich nicht vergessen. Ich hörte von Grünen Smoothies und musste sie natürlich ausprobieren. Irgendwann 2012 war das, als es kaum Bücher oder Internetquellen dazu gab. Also mixte ich eine wilde Mischung mit gaaaaanz viel Grünzeug zusammen. Sagen wir: Er schmeckte eher „gewöhnungsbedürftig“ für einen Einsteiger wie mich! Ich hätte mir damals sehr gewünscht, einen Beitrag wie diesen mit guten Tipps an die Hand zu bekommen!
  • Das erste Mal High Intensity Interval Training. Mit Bodyrock.tv und Zuzana Light fing meine Liebe zu HIIT Workouts an. Mein Vorsatz 2012 lautete nämlich: Ich will in die beste Form meines Lebens kommen! Ein hohes Ziel, aber ich war in diesem Jahr wahnsinnig gut dabei! Am Ende des Jahres hatte ich fast 50 HIIT Workouts auf der Uhr und hatte Muskeln, wo vorher keine waren. :-)
  • Das erste Mal Yoga im Yogastudio! Zu Beginn hatte ich Yoga immer nur per DVD geübt, was mir gut gefiel. Irgendwann ging ich dann auch im Fitnessstudio in einen Yogakurs. Aber als ich zum ersten Mal in mein jetziges Yogastudio ging, war ich hin und weg! Es war so berührend für die Seele…. Meine Vinyasa Power Yoga Ausbildung folgte recht bald. Heute unterrichte ich genau in diesem Studio Yoga Spirit Braunschweig selbst meine Yoga Classes und wenn neue Teilnehmer kommen, dann muss ich auch immer an mein erstes Mal „Yoga Spirit“ denken.
  • Das erste Mal an einem Fitness-Event teilnehmen! So lange ist es noch gar nicht her. Anfang 2014 trudelte in mein Mailpostfach eine Einladung von PUMA zu einem Fitness-Workshop in Frankfurt gemeinsam mit der Markenbotschafterin Fernanda Brandao und anderen Bloggern sowie Journalisten ein. Ich hab mich riesig gefreut und das Event war einfach nur großartig! Fitness, Informationen, tolle Leute, Lifestyle, ein bisschen Party und gutes Essen. :-)
  • Das erste Mal mit dem Kurs in Wundern! Auf Empfehlung einer lieben Freundin kaufte ich mir auf meiner spirituellen Reise irgendwann im Buchladen den Kurs in Wundern. Zuhause schlug ich das Buch voller Vorfreude auf und war total entsetzt. Biblisch anmutende, schwer zu lesende Texte erwarteten mich. Nach einem langen Hin und Her habe ich aber doch begonnen, mit dem Kurs zu arbeiten und ich sah, dass es gut war! Der Kurs in Wundern hat viel in meinem Denken und in meinem Herzen verändert. Vom Ego hin zur Liebe! Ohne ihn wäre ich heute nicht da, wo ich jetzt bin.

Meine LiebLINKS von EAT TRAIN LOVE aus 3 Jahren

Oh da gibt es so einige Ereignisse, Posts, Videos und so weiter, die ich nicht vergessen werde und die ich auf meinem Blog verewigt habe.

  • Mein erster Post nach dem Begrüßungspost auf Selbstbewusstleben war dieser hier über das Loslassen. Auf EAT TRAIN LOVE habe ich als Erstes diesen Beitrag geschrieben.
  • Zu meinen meistgelesenen Posts gehört meine Geschichte über das Absetzen der Pille. Ein sehr persönliches Thema, welches immer noch stark verschwiegen wird. Ich bin stolz auf meinen Weg und noch viel glücklicher, dass ich schon so vielen Frauen auf ihrem Weg OHNE Pille helfen konnte!
  • Auch meinen Youtube-Channel fülle ich nach und nach mit neuen Videos. Zu den meist aufgerufenen Videos gehört mein Green Smoothie Tutorial.
  • Irgendwann – als ich längst meine Liebe zu HIIT-Workouts entdeckt habe – begann ich, eigene Workout-Videos zu produzieren. Mein Lieblings-Workout daraus ist übrigens mein HIIT-Yoga-Workout Nr.3.
  • Auch an die Momente, als ich meine beiden eBooks fertiggestellt habe, erinnere ich mich noch sehr gut. Das Green Smoothie Rezepte eBook und der Clean Eating Guide, welcher für Newsletter-Abonnenten zugänglich ist. Beide eBooks waren viel Arbeit, aber nach dem letzten Feinschliff und Abspeichern war ich einfach nur glücklich und verdammt stolz! Du kannst alles tun, wenn du es nur willst! Absolut! Ich habe sie selbst bei mir zuhause ausgedruckt und schaue immer mal wieder gern rein.
  • Meine EAT TRAIN LOVE App gehört definitiv auch zu meinen LiebLINKS. Ich habe sie selbst auf meinem iPhone und lese darin ab und ab meine eigenen Posts noch einmal ganz in Ruhe durch.
  • Ganz besonders gern denke ich an meinen Blogtrailer, den ich erst kürzlich fertiggestellt habe. Schon lange hatte ich die Idee und den Wunsch dazu, doch zeitlich habe ich ihn Monat um Monat zurückgestellt. In meinem letzten Winterurlaub war es dann endlich soweit. Und hier ist er: der EAT TRAIN LOVE Trailer.
  • Diverse Begegnungen mit wunderbaren Menschen zählen ebenfalls zu den Highlights aus den letzten Jahren. Ob zum Beispiel ein Bloggertreffen mit gemeinsamem Lauf in Köln oder das Cook&Run von BROOKS oder mein erstes Personal Coaching mit der lieben Blogleserin Lucia. Ich bin total dankbar für die vielen inspirierenden Begegnungen und Mailkontakte!
  • Während der letzten Jahre habe ich auch tolle Reisen gemacht, über die ich auf meinem Blog berichtet habe. Ob Kalifornien, Mallorca, Hawaii, Gardasee oder Skifahren – es waren wunderbare Erlebnisse gemeinsam mit meinem Freund, die ich nicht vergesse und die mich manchmal auch ganz einfach von meinem Blog abschalten ließen!
  • Und natürlich erinnere ich mich auch an die vielen Stunden, die ich mit meinem Blog EAT TRAIN LOVE verbringe. Es sind zwar immer wieder viele, viele Stunden vor dem Laptop oder hinter der Kamera, aber jedes Mal, wenn ich meinen Blog mal wieder ganz bewusst anschaue und mich durch die Beiträge klicke, bin ich einfach stolz auf mein Baby! :-) Also gehört zu meinen LiebLINKS natürlich auch www.eattrainlove.de selbst!

Was aus EAT TRAIN LOVE in 3 Jahren geworden ist…

Erst wollte ich unter diesem Punkt ganz einfach die üblichen Zahlen, Daten und Fakten aufzählen, die im WWW Relevanz haben und die gern von Website-Besitzern und Bloggern aufgeführt werden. Aber das ist nicht alles! Es sind nur Zahlen, hinter denen sich viel mehr verbirgt! Ja, EAT TRAIN LOVE hat sich zu einem der größten und bekanntesten Healthy Living Blogs im deutschsprachigen Raum entwickelt. Fast 80.000 Menschen besuchen jeden Monat meinen Blog und sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind auf der Suche nach neuen Inspirationen und Motivation für ein aktiveres, gesünderes und glücklicheres Leben! Genau DAS ist für mich das Entscheidende!

Es ist meine Leidenschaft, diesen Blog zu schreiben und euch meine besten Tipps weiterzugeben, eure Fragen zu beantworten, euch zu inspirieren, euch zu motivieren, euch auf eurem eigenen Weg zu unterstützen…! Als meine Reise begann, habe ich noch ziemlich angestrengt nach meiner Berufung gesucht…Ich wollte wissen, wie ich einen Beitrag in dieser Welt leisten kann! Wie ich etwas bewegen kann! Erst im Laufe meiner Reise – als ich schon lange meinen Blog schrieb – habe ich verstanden, dass es genau das ist: Mit EAT TRAIN LOVE mache ich einen positiven Unterschied in der Welt. Und das ist es, was ich tun will. Ich möchte Menschen – also euch – bewegen, euer Leben in positiver Weise zu verändern!

Aus diesem Grund habe ich mich auch im letzten Jahr dazu entschieden, in meinem Job meine Stunden zu reduzieren, um mehr Zeit für meinen Blog und meine daraus entstandene Selbstständigkeit zu haben. Dieser Schritt war erst einmal gedanklich für mich kein leichter, da ich zu Beginn meiner Reise nie mit solch einer Entwicklung gerechnet hätte, aber bereits an meinem ersten freien Blogtag habe ich gefühlt, dass es der richtige Schritt war! Ich tue damit, was mein Herz zum Singen bringt! Zu meiner EAT TRAIN LOVE Reise gehört daher, dass ich mein Hobby ein Stück weit zu meinem Beruf/ meiner Berufung gemacht habe.

Heute feiere ich nun mit euch meinen 3. Bloggeburtstag! :-) Ich bin wahnsinnig dankbar für EAT TRAIN LOVE und für die vielen Tausend Leser, die hinter meinem Blog stehen. Für euch! Manchmal kann ich es kaum fassen. Es ist so ein überwältigendes Gefühl! Und heute ist genau so ein Tag! Ich bin wirklich absolut gespannt, was die Zukunft noch alles für mich und für EAT TRAIN LOVE bereithalten wird. Fast täglich tun sich neue Möglichkeiten auf, die mich mal hierhin und mal dorthin auf meiner eigenen Reise führen. Und gleichzeitig habe ich natürlich auch eigene Träume und Wünsche rund um meinen Blog!

Es gibt ein wunderschönes yogisches Sprichwort: „Yoga is the journey of the self, through the self, to the self.“ Ich liebe diesen Gedanken, denn er ist wahr! Und genau dasselbe kann ich für meinen Blog sagen: EAT TRAIN LOVE is the journey of the self, through the self, to the self. :-)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt